Qualität im Quadrat
Home
Beratung & Planung
Bad-Sanierung
Fliesenarbeiten
Tipps & Tricks
Silikonfugen
Kaputte Fliese
Reinigung
Kontakt
Impressum

Fliesen und Fugen reinigen

Einer meiner Kunden gab mir folgenden Tipp:
Fliesenflächen und deren Fugen sind manchmal hartnäckig verschmutzt und schwierig wieder sauber zu bekommen. Besonders in Fliesen mit nicht glatter Oberfläche kann sich ein dunkelgrauer Belag ansammeln, der beim Wischen immer wieder nur angefeuchtet wird, aber nicht vollständig aufgenommen werden kann. Auf die Fugen trifft das genauso zu.

Ein Mittel, das fast jeder im Haus hat, hilft erfolgreich gegen die Verunreinigungen: Geschirrspültabs! 

Und so geht´s:
Einen Tab für etwa 3 Liter warmes Wasser verwenden. Den Tab vollständig darin auflösen lassen, allein das kann mehrere Stunden dauern. Dieses Gemisch großzügig mit einem Schrubber auf den Bodenfliesen verteilen, sodass eine richtige Pfütze entsteht. Danach mindestens 20 Minuten einwirken lassen und genau darauf achten, dass alles schön nass bleibt.

Nun beginnen Sie, die Fugen und die Fliesenoberflächen mit dem Schrubber kräftig zu bearbeiten. Stellen Sie sich auf etwas körperliche Arbeit ein. Sobald Sie erkennen, dass das Reinigungswasser schmutzig aussieht, hat sich der Schmutz an einigen Stellen bereits gelöst.

Nehmen Sie dann das Wasser mit einem Wischmobb auf. Sobald Sie mit der Fläche fertig sind, empfiehlt sich nochmaliges Nachwischen mit klarem Wasser.
Testen Sie jedes Reinigungsgemisch vor Beginn Ihrer Arbeiten an einer unkritischen, wenig sichtbaren Stelle. Fugenkitt ist nämlich nicht säurebeständig. Da in fast allen handelsüblichen Reinigungsmitteln säurehaltige Substanzen enthalten sind, können sich unerwünschte und dauerhafte Veränderungen der Flächen ergeben.

Sollten die Verunreinigungen zu stark sein, sprechen Sie mich gern auf eine Sanierung oder Renovierung an! 
 

Albert Meierzuherde  | info@ichfliese.de