Qualität im Quadrat
Home
Beratung & Planung
Bad-Sanierung
Fliesenarbeiten
Tipps & Tricks
Silikonfugen
Kaputte Fliese
Reinigung
Kontakt
Impressum

Kaputte Fliesen selbst ersetzen

Ist eine einzelne Fliese gesprungen, kann sie manchmal separat ausgetauscht werden. Das setzt natürlich voraus, dass Sie eine der Originalfliesen aufgehoben haben.

Und so geht´s:
Zunächst müssen die Anschlussfugen um die Fliese ausgefräst und ausgekratzt werden. Hierbei kann es allerdings passieren, dass eine benachbarte, eigentlich heile Fliese in Mitleidenschaft gezogen wird. Also ist sehr vorsichtiges Arbeiten geboten.

Heimwerker können sich im Baumarkt einen Fugenfräser ausleihen. Mit einem Meißel lässt sich die Fliese vorsichtig herausschlagen, sobald sie ohne Fugenränder völlig frei liegt. Danach löst man die Klebereste vom Untergrund, dann ist es einfach, den neuen Fliesenkleber aufzutragen.

Die neue Fliese wird darauf passgenau und in der richtigen Höhe eingesetzt. Nutzen Sie eine gerade Holzleiste, um die Höhe kreuzweise korrekt auszubalancieren!

Erst wenn nach genügend Zeit der Fliesenkleber gut ausgehärtet ist, den Bereich um die Ersatzfliese neu verfugen. Schwierig wird hierbei, den Farbton der neuen Fugenmasse auf den Farbton der alten Fugenmasse richtig abzustimmen.

Wenn Sie sich die Arbeit ersparen möchten, oder bereits mehrere Fliesen beschädigt sind, verlege ich Ihnen gern eine komplett neue Fläche!

Albert Meierzuherde  | info@ichfliese.de